Berichte

Tellington TTouch trifft Pferdephysiotherapie in Ammerthal

 

"Tellington TTouch trifft auf Pferdephysiotherapie" Unter diesem Motto stand der Kurs am 14. April in Ammerthal in der Nähe von Amberg.
Die Vorhand des Pferdes, der Übergang zwischen Schulter und Rumpf standen besonders im Fokus. Anna Dives (Pferdephysiotherapeutin) vermittelte den Teilnehmern sehr anschaulich grundlegende anatomische Kenntnisse und Besonderheiten. So wurde z.B. am Pferd erspührt, wohin und wie weit das Schulterblatt in der Bewegung rotiert oder wo die Schulterblattgräte liegt.
Zweites Kursziel war es den Teilnehmern einfache Techniken zu vermitteln, mit denen sie ihre Pferde selbst unterstützen und so einer Trageermüdung vorbeugen können. So kamen Tellington TTouches wie z.B. Pythonheber, die Stabilitätstrainer, Faszientechniken oder das Brustbeinschaukeln zum Einsatz.
Zusammenfassend kann man sagen: ein sehr gelungener Kurs, mit tollen Teilnehmern, super Wetter und nicht zu vergessen wunderbaren Pferden!

 

Tellington Wochenende in Tschechien

 

Den Auftakt des tschechischen Tellington Wochenendes war am 24. März der Tellington Basis Kurs. Dieser wurde von den tschechischen und deutschen Teilnehmern genutzt um sich einen Eindruck über die Methode zu schaffen, aber auch um schon vorhandenes Wissen zu vertiefen. Besonders die Tellington TTouches und die Bodenarbeit standen im Mittelpunkt. Die vielen wunderbaren Pferde gaben uns die Möglichkeit viele Erfahrungen zu sammeln und zu lernen.

 

Der 25. März stand dann ganz im Zeichen der Jungpferdearbeit. In einer bunten Mischung aus Demonstrationen und selbst Hand anlegen bekamen die Teilnehmer einen Einblick in die verschiedenen Ausbildungsphasen und wie diese mit der Tellington Methode gestaltet werden können. So z.B. die Arbeit mit Plastikplanen oder das Fahren mit Brustleinen.

 

Tellington TTouch Nachmittag in Rohr

 

Am 3. März 2018 startete die Kurssaison.
Eine Gruppe wunderbarer Pferdemenschen traf sich auf dem Hof "Keltika" in Rohr um etwas über die Tellington TTouches zu lernen.
Trotz kalter Temperaturen waren alle mit Feuereifer bei der Sache. Die Pferde haben den Nachmittag sehr genossen und wollten die Kursteilnehmer gar nicht mehr gehen lassen
Fazit des Tages: "Wow! was für eine tolle Möglichkeit Gutes zu tun, sowohl den Pferden, als auch den Menschen"

 

Tellington TTouch in Rohr und Ammerthal

 

Am 25. November kam man in Rohr /NB zusammen um etwas über TTouches für den Pferderücken zu lernen.

Die sechs Pferde der Reitschule Keltika genossen es sehr als "Versuchskaninchen" zu dienen, zeigten uns aber auch, wo wir unseren TTouch  verbessern/verändern müssen, damit es für dieses Pferd in dieser Situation angenehm ist.

 

Im Ammerthaler Institut hieß es dann am 2. Dezember "TTouches für Notfälle". Wie kann ich mein Pferd in der Zeit bis der Tierarzt eintrifft unterstützen? Und was hilft mir selbst um ruhig und überlegt handeln zu können?

Die Antworten auf diese Fragen zogen sich durch den Nachmittag und wurden ausführlich an Pferd und Mensch erprobt.

Am Ende stand fest "es ist so einfach gutes zu tun und Schmerzen zu lindern" .

 

Tellington TTouch Nachmittag

 

Der Nachmittag des 28. Oktobers stand ganz im Zeichen der Tellington TTouches.

Man traf sich in Hürbel um vorhandenes TTouch-Wissen zu erweitern oder herauszufinden, was TTouch überhaupt ist und ob das dem eigenen Pferd gefallen könnte.

Nach intensiven Selbstversuchen und ausgiebigem Üben an den Pferden stand fest: "Ja, die Pferde mögen es unglaublich gern. Nur manchmal muss man etwas genauer hinhören um den perfekten TTouch zu finden".

 

Körperbänder für Pferde

 

Am 21. Oktober fand in Hürbel ein Nachmittagsseminar zum Thema "Körperbänder für Pferde" statt.

Körperbänder schulen das Körperbewusstsein, vermitteln Sicherheit und bringen auch in der Rehabiliation unglaubliche Erfolge.

Bei anfänglicher Theorie durften die Teilnehmer am eigenen Körper spüren wie angenehm unterstützend und hilfreich die Bandagen sind. Besonders im Hinblick auf reiterliche Schwierigkeiten gab es schon die ersten Aha-Erlebnisse.

Voller Tatendrang ging es dann zu Stute "Feli", die noch keine Erfahrung mit Körperbändern hatte. Dort waren sich alle einig!! Die positiven Effekte auf die Beweglichkeit der Stute waren deutlich zu sehen.

Anschließend übten die Teilnehmer noch selbst Bandagen, an den hofeigenen Pferden, anzulegen.

Im Rückblick konnte jeder sagen, einem Menge mitgenommen zu haben und jeder freute sich, dass gelernte zuhause am eigenen Pferd anzuwenden.

 

kONTAKT

 

 

Skara Günther

 

Landshuter  Str. 8

DE - 93352 Rohr i. NB

 

Milevo 37
CZ - 34901 Kladruby pošta Stříbro

 

E-Mail: skara.guenther@gmx.de

Handy: 0151/10950567